Projekte - ATLANTIS DE

"Stiftung ATLANTIS - Hilfe für Mensch, Tier und Umwelt"
© ATLANTIS 2018
"Stiftung ATLANTIS - Hilfe für Mensch, Tier und Umwelt"
"Stiftung ATLANTIS - Hilfe für Mensch, Tier und Umwelt"
"Stiftung ATLANTIS-Hilfe für Mensch, Tier und Umwelt"
"Stiftung ATLANTIS - Hilfe für Mensch, Tier und Umwelt"
Direkt zum Seiteninhalt
TIERSCHUTZ
VERMITTLUNG
INFOMATERIAL
PATENTIERE

Projekte

THEMEN
Langfristige sowie besondere Projekte und Aktionen

Rettung von Großtieren

Pferderettung gehört zu den Projekten, die uns besonders am Herzen liegen: Pferde sind schöne und intelligente Tiere, die oft unnötigerweise und viel zu früh beim Schlachter landen.

Es kommt leider auch öfters vor, dass Menschen aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen mit ihren Tieren überfordert sind und keinen anderen Ausweg  für sie sehen, als den Schlachthof!
Pferden, die, aus welchen Gründen auch immer, beschlagnahmt werden oder deren Besitzer verstorben ist. droht das gleiche Schicksal, wenn keiner sie übernimmt. Manchmal sind Pferde  „überflüssig“ geworden und werden durch jüngere und leistungsfähigere Tiere ersetzt.

Natürlich nehmen wir auch Esel, Maulesel und Maultiere auf, auch Lamas haben wir schon gehabt – alles liebenswerte Tiere, die die froh waren, noch einmal dem Tod von der Schippe gesprungen zu sein!
Dabei ist der Pferdehof ATLANTIS uns eine unentbehrliche Hilfe: die Stiftung kann hier Pferde aufnehmen einerseits, und andererseits werden durch Reitstunden und den Betrieb eines kleinen Restaurants durch die ATLANTIS a.s.b.l. Einnahmen generiert. Der reine Gewinn fließt zu 100 % in die Projekte der „ATLANTIS – Hilfe für Mensch, Tier und Umwelt“.

Ebenso sind unsere privaten Pflegestellen für Pferde und andere pferdeähnlichen Tiere  eine große Unterstützung, genau wie Tierpatenschaften!

Weitergehende Informationen unter:
Kleintiergnadenhof Idesheim

Unser kleiner Hof in Idesheim ist der Sitz und das Herz der Stiftung. Es ist auch das erste größere Projekt der Stiftung! Hier wird auch vielen Katzen und Kaninchen in Not ein neuer Start in ein lebenswertes Leben ermöglicht.

Das ganze Erdgeschoss des Hofes gehört den Katzen mit Räumen, die ihnen artgerechte Haltung bieten: Quarantäneraum, Futterküche, gemütliche Aufenthaltsräume für Katzen, Futterstelle für scheue Katzen und ein Außengehege. So ist dieser Ort Auffang- und Pflegestation, Seniorenheim und Futterstelle für Katzen.

Zum Kleintiergnadenhof gehören auch ein großes Kaninchengehege, in dem Kaninchen und Meerschweinchen ein artgerechtes Zuhause haben und ein Gehege für Hängebauchschweine, die sich dort sehr wohl fühlen.

Im Kleintiergnadenhof warten Katzen und Kaninchen auf eine neue Familie! Vielleicht ist Ihre Traumkatze dabei?

Tierschutz im Ausland

In vielen Ländern ist Tierschutz ein Fremdwort. Es ist wichtig, die Menschen vor Ort über artgerechte Tierhaltung aufzuklären und ihnen praktische Hilfe anzubieten. Ein großes Problem sind auch die Massen von unkastrierten Hunden und Katzen, die sich unkontrolliert vermehren und deren Nachkommen zu einem harten, entbehrungsreichen und oft qualvollen Leben verurteilt sind.

Tierschutz kennt keine Grenzen: wo wir helfen können, tun wir das auch! Deshalb unterstützen wir vertrauenswürdige Tierschützer(innen) und Tierschutzvereine auch im Ausland!
Rumänische Tiere

Seit Jahren unterstützen wir ein größeres Tierheim in Rumänien, unweit der Stadt Iasi. Dort sind stets über 200 Hunde untergebracht: ehemalige Straßenhunde, Hunde, die abgegeben wurden und Hunde, die mit schweren Verletzungen gefunden wurden. Sie werden im Tierheim kastriert, ihre Wunden werden behandelt und sie werden aufgepäppelt. Dazu kommen noch an die150 Katzen und einige Dutzend Pferde.
Die Haltung der Tiere ist beispielhaft: Auf einem großen, eingezäunten Gelände haben die Hunde den ganzen Tag Auslauf. Viele stabile Holzhütten geben den Tieren Schutz vor schlechtem Wetter.
Die Katzen werden im Haus in gemütlichen Katzenzimmern gehalten.
Das Wetter selbst sorgt des öfteren für  Schadensfälle: extrem kalte, schneereiche Winter, massenhaft Regen und  Dürren. Stürme hinterlassen viele Schäden an den Gebäuden und den  Ausläufen, die wieder instandgesetzt werden müssen. In diesem Jahr sorgt  die extreme Hitze für große Ausfälle bei der Getreide- und Heuernte –  das heißt, es wird sehr mühsam werden, die Pferde über den Winter zu  bringen.

Eine stete Sorge ist  die Beschaffung von genügend Futter und die vielen Tierarztrechnungen,  die bezahlt werden müssen.

Das Team dieses Tierheims hat eine mobile Tierklinik, mit der sie im Umkreis von etwa 50 km verletzten und  misshandelten Tieren hilft und Futter an Tiere verteilt, die von ihren  Besitzern in der freien Natur zurück gelassen wurden.


Viele Fotos aus dem Tierheim dokumentieren die alltäglichen Probleme dort und die sind wirklich nicht gering!

Unsere gemeinsame Hilfe:
Übernahme von Tierarztrechnungen und Sammeln von Sachspenden wie Trocken- und Nassfutter für Hunde, Katzen und Pferde. Mit einer Tierpatenschaft können auch Sie einem dieser Tiere helfen.
Tunesische Hunde und die Vereinigung CCTNA (Chiens et Chats de Tunisie, de Normandie et d'Ailleurs)

Diese französische Tierschutzorganisation kümmert sich um verlassene Hunde und Katzen in und aus Tunesien und anderen Gegenden, die dann in gute Hände vermittelt werden.

Die Präsidentin, eine Tierärztin organisiert Kastrationsaktionen auch in andern Ländern, immer mit dem Ziel, das dortige Tierelend zu verringern.

Straßenhunde werden dort eingefangen, ambulant kastriert und wieder in ihrer gewohnten Umgebung freigelassen.
Des Weiteren setzt dieser Verein sich dafür ein, dass Tierheime den Tieren, die aus dem Elend gerettet wurden, gute Lebensbedingungen bieten.

Viele Tierheime sind minimal ausgestattet mangels Geld und haben kaum das Nötigste für ihre Schützlinge.

Hier kann man mit Sachspenden sehr viel helfen!
In Tunesien sorgen Tierschützer(innen) auf den Dörfern für Aufklärung über artgerechte Tierhaltung und bringen den Menschen mit, was sie dafür brauchen:
Halsbänder, Leinen, Futternäpfe uvm.
Mit Ihnen gemeinsam helfen wir: wir sammeln Körbchen, Decken, Kissen, Halsbänder, Leinen, Futternäpfe und Trocken- und Nassfutter.

Diese dringend benötigten Dinge werden von uns direkt an die CCTNA weitergegeben, der dann bedürftige Tierheime damit ausstattet.
Wildtierzentrum Wiltingen/Saarburg

Auch Wildtiere geraten öfters in Not und brauchen Hilfe! Oft verlieren sie ihren Lebensraum, weil Bäume gefällt werden, ein neues Gewerbegebiet entsteht oder eine Straße gebaut wird. Viele Tiere werden im Straßenverkehr verletzt.
Dann ist man froh, wenn sich eine Wildtierauffangstation der verletzten oder verwaisten Tiere annimmt.

Die Ehrenamtlichen dieser Auffangstation haben jahrelange Erfahrung in der Pflege von Wildtieren, investieren viel Zeit, Kraft und Geld, um pro Jahr ca 1200 Tiere aufzupäppeln.
Und sie haben eine hohe Erfolgsquote an gesundgepflegten und wieder ausgesetzten Tieren!

Unsere Hilfe: Wir vermitteln Patenschaften für Wildtiere: Igel, Rehe, Siebenschläfer, Eulen usw.
Weitere Projekte

Die Stiftung unterstützt einen kleinen Gnadenhof in den Vogesen (Frankreich), der vor allem ältere und problematische Katzen aufnimmt, die sonst kaum eine Chance hätten.

Ein ähnliches Projekt, das unsere Hilfe verdient, ist in der Gegend von München beheimatet.

Beide Vereine werden durch monatliche Patenschaften unterstützt!
SPENDENKONTEN
Sparkasse Trier Deutschland
IBAN: DE62 5855 0130 0000 4969 68
BIC : TRISDE 55

BIL Luxemburg
IBAN : LU37 0021 1888 7395 6500
BIC : BILLLULL
Entreprise des P&T Luxembourg
IBAN : LU95 1111 7028 0338 0000
BIC : CCPLLULL

Sie erhalten eine Spendenquittung
Stiftungssitz
Helenenberger Weg 2
D-54636 Idesheim
     
Zurück zum Seiteninhalt